Führung durch die Ausstellung „den Faden aufnehmen“

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen, Ausstellungen, Workshops

Als Forum für Textilkunst hat sich das Museum Tuch + Technik etabliert – eine Kunst mit vielen Facetten: Die aktuelle Ausstellung mit Werken von Danijela Pivašević-Tenner, „den Faden aufnehmen – Installationen aus Ton und Textilem“, zeigt Arbeiten, die durch die Kombination zweier völlig verschiedener Materialien, fließendem Stoff und harter Keramik, Spannung erzeugen. Die Ausstellung ist bis 29. September 2019 zu sehen.

Danijela Pivašević-Tenner führt am Samstag, 31. August 2019, von 10.30 bis 13 Uhr selbst durch die Ausstellung und zeigt den Teilnehmern danach auch praktisch, wie sie arbeitet. Wer Lust hat, kann selbst erste Versuche mit dem Material Ton machen. Kosten: Museumseintritt plus 5 Euro Materialkosten. Die Veranstaltung ist auch für Familien mit Kindern ab 10 Jahren und Jugendliche geeignet. Anmeldung unter der Nummer 04321 – 559 58 0.

 

Termin
Samstag, 31. August 2019, 10.30 bis 13 Uhr
Kosten: Museumseintritt plus 5 Euro Materialkosten
Anmeldung: Museum Tuch + Technik, 04321 – 559 58 0

Zu Gast im Juni: Joon He Kim & Pinar Baklan | Präsentation am 28. Juni 2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in Archiv, Veranstaltungen, Ausstellungen, Ceramic Artist Exchange - Tandem, Ceramic Artist in Residence

Vor der Sommerpause können Sie im Monat Juni die Künstlerin Joon He Kim aus Kanada und ihre Kollegin Pinar Baklan aus der Türkei bei ihrer Arbeit im Künstlerhaus erleben. Hier entstehen ihre Werke in den Atelierräumen im Fürsthof. Wer dabei zusehen möchte, kann ab dem 5. Juni den Arbeitsprozess beobachten. Abschließend werden die Ergebnisse am Freitag, den 28. Juni 2019 ab 18 Uhr von den beiden Künstlerinnen präsentiert.

 

Kurzportraits:

Joon He Kim (obere Bildreihe) fertigt ihre Skulpturen aus den keramischen Abdrücken von Alltagsgegenständen. Die Bestandteile arrangiert und ordnet sie anschließend neu. So entstehen komplexe, dreidimensionale Collagen, die menschliche Beziehungen, Verhaltensweisen und Emotionen thematisieren. Ihrer künstlerischen Ausbildung in Toronto, Ottawa und Oakville folgte ein Masterabschluss an der University of the Arts in London und künstlerische Aufenthalte in den USA und Japan.

>>> www.junniekim.com

Pinar Baklan (untere Bildreihe) spielt auf den Oberflächen ihrer oft großformatigen Keramikskulpturen mit optischen Illusionen in Form von Farbe, Textur und Lichtreflexionen. Die amorph anmutenden Formen sind inspiriert von Vorbildern aus der Natur. Sie weist damit auf die Verletzlichkeit unserer Umwelt hin. Nach dem Studium am Institut für Bildende Künste in Ankara lehrt sie Keramik- und Glas-Design an der Universität in Kayseri in Kappadokien.

>>> www.instagram.com/pinarbaklan

Einzelausstellung von Danijela Pivašević-Tenner im “Tuch + Technik”

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen, Ausstellungen
Foto: Jens Sauerbrey

Ab dem 26. April 2019 zeigt das Museum “Tuch + Technik” in Neumünster die Arbeiten von Danijela Pivašević-Tenner. Die Einzelausstellung “den Faden aufnehmen – Installationen aus Ton und Textilem” ist anschließend bis zum 29. September 2019 zu sehen.

Als Forum für Textilkunst hat sich das Museum Tuch + Technik etabliert – eine Kunst mit vielen Facetten: Die Ausstellung mit Werken von Danijela Pivašević-Tenner, „den Faden aufnehmen – Installationen aus Ton und Textilem“, zeigt Arbeiten, die durch die Kombination zweier völlig verschiedener Materialien, fließendem Stoff und harter Keramik, Spannung erzeugen.

Danijela Pivašević-Tenner hat ihre künstlerische Ausbildung 1995 mit einem Textildesign-Studium begonnen. Später widmete sie sich der Freien Keramik und Bildhauerei und studierte in Belgrad und Berlin. Ihre Arbeiten entstanden in den vergangenen Jahren u.a. in Israel, Argentinien, Indonesien, Slowenien oder Indien. In ihrem neuen Projekt hat sie auf diese Wurzeln zurückgegriffen und faszinierende Installationen geschaffen, die zum ersten Mal öffentlich zu sehen sind.

Die BesucherInnen durchschreiten mehrere Installationen und werden selbst Teil davon. Dem öffentlichen Aufruf der Künstlerin, alte Garderobe abzugeben, folgten viele Neumünsteraner. Daraus ist zum Beispiel eine raumgreifende Installation entstanden, die Porzellan und Textiles vereint. Hier werden nicht nur Fragen zum Zeitgeist einer globalen Warengesellschaft gestellt, sondern Kunst wird erneut erlebbar.

Pivašević-Tenner bezieht die Kunstbetrachtenden stets ein und entwickelt ihre Arbeiten in direkter Korrespondenz zum Ausstellungsort. Sie nimmt dabei “den Faden auf” und setzt bewusst bei unseren gesellschaftlich geprägten Bedeutungen und Gewohnheiten an. So ist die Auseinandersetzung mit Alltagsobjekten wie Geschirr, Dekoren, Möbeln oder Verpackungen oft Inspiration ihrer Kunst.

Danijela Pivašević-Tenner blickt in diesem Jahr auf zehn Jahre Arbeit im Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster zurück. In dieser Zeit hat sie ein neues Konzept für diese renommierte Neumünsteraner Institution entwickelt. Seit 2013 erhalten junge Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt im Rahmen eines einmonatigen Stipendiums Gelegenheit, ihre künstlerische Ausdrucksform als Ceramic Artist in Residence weiterzuentwickeln und zu präsentieren.

Ausstellungseröffnung
Freitag, 26. April 2019, 19 Uhr, Eintritt frei

Ausstellung
27. April bis 29. September 2019

Jahresausstellung „Ceramic Artist Exchange – Tandem 2018“ | Eröffnung am 15. Februar 2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in Archiv, Veranstaltungen, Ausstellungen, Ceramic Artist Exchange - Tandem, Ceramic Artist in Residence

Die neue Jahresausstellung des Künstlerhauses wird am Freitag, den 15. Februar 2019 um 18 Uhr eröffnet und zeigt Arbeiten von internationalen Künstlerinnen und Künstlern, die 2018 im Rahmen von “Ceramic Artist Exchange – Tandem“ jeweils einen Monat lang in Neumünster zu Gast waren.

Mit Werken von: Eva Pelechová (Tschechien) | Randolph Capelle (Deutschland / Großbritannien) | Jungeun Han (Südkorea) | Igor Lakić (Serbien) | Tomoko Konno (Japan / Indonesien) | Ariadne Arendt (Montenegro / Großbritannien) | Valentina Savić (Serbien) | Zia Fauziana (Indonesien) | Modisa Motsomi (Botswana / Südafrika) | Dušan Zubčić (Serbien)

An diesem Abend werden auch die zehn neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten vorgestellt, die 2019 zu Gast sein werden, die von der Jury aus 112 Bewerbungen aus 38 Ländern ausgewählt wurden.

Die Ausstellung ist anschließend bis zum 23. Februar 2019 zu sehen.

“Moderne trifft Heute” – Ausstellungseröffnung am 25. September 2018 im Museum “Tuch + Technik”

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen, Ausstellungen

Erde – Ton – Kunst. Keramik heißt Vielfalt. Zu sehen sind Arbeiten von Thomas Judisch, Lena Kaapke, Isabell Kamp, Danijela Pivašević-Tenner, Hannes Uhlenhaut und Maria Volokhova. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Eine Kooperation zwischen der Christian-Albrecht-Universität Kiel und dem Künstlerhaus Neumünster. Studierende der Kunstgeschichte haben in Seminarräumen und Ateliers gemeinsam mit Kunstschaffenden eine Kunstausstellung zur Epoche der Moderne in Schleswig-Holstein erarbeitet.

Am Dienstag, den 25. September 2018 um 19 Uhr eröffnet u. a. der erste Stadtrat Carsten Hillgruber die Ausstellung “Moderne trifft Heute” im Museum Tuch + Technik in Neumünster, die unter der Leitung von Dr. Susanne Schwertfeger und der Künstlerin sowie Künstlerischen Leiterin des Künstlerhauses Stadttöpferei Neumünster Danijela Pivašević-Tenner entstand.

Sie ist das Ergebnis des gleichnamigen forschungsbasierten Seminars am Kunsthistorischen Institut der CAU. Sechs hauptsächlich keramisch arbeitende Künstler*innen präsentieren hier Arbeiten. Im Vorfeld der Ausstellung beschäftigten sich Studierende mit der Moderne in Schleswig-Holstein (ca. 1900 – 1972): Eine Zeit des Umbruchs in Industrie und Gesellschaft. Aber auch eine Zeit der neuen Ideen, Formen und Visionen, die in der Keramik ihren Eindruck hinterließ.

Gemeinsam mit zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern fragten die Studierenden nach dem, was von der Moderne heute übrig geblieben ist. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es? Was geschieht, wenn Moderne und Heute aufeinandertreffen?

Dazu besuchten die Teilnehmenden jeweils eine Künstlerin oder einen Künstler im Atelier, führten Interviews und lernten deren Arbeiten kennen, bevor sie gemeinsam ein Werk für die Ausstellung auswählten. Neben den kuratorischen Aufgaben schrieben sie an Texten für den Katalog. In diesem stellen sie nicht nur die Objekte vor, sondern kontextualisieren diese im Bezug zum Thema des Seminars.

Die Arbeiten der Künstler*innen werden ergänzt durch keramische Gegenstände, die stellvertretend den Wandel der modernen Epoche abbilden. Die beteiligten zeitgenössischen Künstler*innen sind Thomas Judisch, Lena Kaapke, Isabell Kamp, Danijela Pivašević-Tenner, Hannes Uhlenhaut und Maria Volokhova.

Die Ausstellung wird bis zum 14. Oktober 2018 im Museum Tuch + Technik zu sehen sein.

Text: Lisei Martin (Projekteilnehmerin)

Jahresausstellung „Ceramic Artist Exchange – Tandem 2017“ | Eröffnung am 15. Februar 2018

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen, Ausstellungen, Ceramic Artist Exchange - Tandem

Die neue Jahresausstellung des Künstlerhauses wird am Donnerstag, den 15. Februar 2018 um 18 Uhr eröffnet und zeigt Arbeiten von internationalen Künstlerinnen und Künstlern, die 2017 im Rahmen von “Ceramic Artist Exchange – Tandem“ jeweils einen Monat lang in Neumünster zu Gast waren.

Mit Werken von: Delia Maxim (Deutschland / Rumänien) | Ahryun Lee (Deutschland / Korea) | Lee Cheuk Wun Sharon (Hong Kong) | Bastienne Kramer (Niederlande) | Russ Orlando (USA) | Asana Fujikawa (Deutschland/Japan) | Hoda Ahmed Ragaa Hashem (Ägypten) | Natas Setiabudhi (Indonesien) | Eugenia Bracony (Argentinien) | Neha Kudchadkar (Indien)

An diesem Abend werden auch die zehn neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten vorgestellt, die 2018 zu Gast sein werden, die von der Jury aus 92 Bewerbungen aus 34 Ländern ausgewählt wurden.

Die Ausstellung ist anschließend bis zum 24. Februar 2018 zu sehen.

“Made in Neumünster – 30 Jahre Künstlerhaus” – Ausstellung bis zum 1. Oktober in der Papierfabrik

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen, Ausstellungen

Zum Jubiläumsjahr “30 Jahre Künstlerhaus” zeigen wir vom 9. September bis 1. Oktober 2017 die Sonderausstellung “Made in Neumünster” in der Papierfabrik Neumünster

Anfangs vor allem aus Deutschland, seit 2013 auch aus den USA, Lateinamerika, Europa und Asien kommen Gastkünstler in das Künstlerhaus Neumünster, um sich hier eine Zeit lang ganz auf ihre Arbeit konzentrieren zu können. Eine Auswahl ihrer Werke zeigt diese groß angelegte Schau zum 30. Geburtstag.

(mehr …)

“TonArchiv” – Ausstellung in der Bürgergalerie Neumünster bis zum 1. Oktober 2017

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen, Ausstellungen

Im Rahmen der Jubiläums “30 Jahre Künstlerhaus”, laden wir Sie vom 9. September bis zum 1. Oktober 2017 ein, die Ausstellung “TonArchiv” mit Danijela Pivašević-Tenner und Anke Müffelmann in der Bürgergalerie Neumünster zu besuchen.

Zwei genaue Beobachterinnen gesellschaftlichen Wandels, zwei herausragende Künstlerinnen, die in Schleswig-Holstein zuhause sind, zwei, die sich dem Werkstoff Ton verschrieben haben, treten in einen spannenden, künstlerischen Dialog.

(mehr …)

Delia Maxim & Ahyun Lee im März zu Gast | Präsentation am 31. März 2017

Veröffentlicht Veröffentlicht in Archiv, Veranstaltungen, Ausstellungen, Ceramic Artist Exchange - Tandem, Ceramic Artist in Residence, Workshops

Wir starten jetzt wieder in eine neue Saison mit vielen Angeboten, um Freie Kunst und zeitgenössische Keramik hier im Künstlerhaus für Sie und Euch erlebbar zu machen. Einen Gesamtüberblick für 2017 gibt es auf der Programmseite :  www.2017.stadttoepferei.de

Das erste “Ceramic Artist Exchange – Tandem” im Jahr 2017 nimmt in dieser Woche seine Arbeit auf. Im März sind Delia Maxim und Ahryun Lee im Künstlerhaus im Fürsthof zu Gast. Besucherinnen und Besucher haben im Offenen Atelier die Möglichkeit, die Künstlerinnen bis zur Fertigstellung ihrer Kunstwerke zu begleiten. Die Präsentation der Ergebnisse findet am Freitag, den 31. März 2017 um 18 Uhr statt.

collage01_caet2017_maxim_lee.png

Kurzportraits

Delia Maxim (obere Bildreihe) lädt vor allem Kinder, aber auch Erwachsene dazu ein, sich in Bildern künstlerisch auszudrücken. Aus kollektiv entstandenen Zeichnungen gestaltet sie anschließend phantasievolle Skulpturen. Delia Maxim hat in Siebenbürgen an der Universität für Kunst und Design Cluj-Napoca studiert. Heute lebt und arbeitet sie in Baden-Württemberg in der Nähe des Bodensees und nimmt regelmäßig an internationalen Keramik-Symposien teil.

Ahryun Lee (untere Bildreihe) spielt in ihren farbintensiven und gleichzeitig filigranen Werken mit Mitteln der künstlerischen Verfremdung und dem Entzug von Funktionalität. Die koreanische Nachwuchskünstlerin erwarb einen Bachelor für Keramik an der Universität in Seoul. Ahryn Lee erweiterte ihr Wissen danach um experimentelle Forschungen und umfangreiche Praxisstudien. 2016 absolvierte sie einen Master für Keramik und Glas am Royal College of Art in London und lebt heute im bayerischen Landshut.

>> www.ahryunlee.com

Jahresaustellung “Ceramic Artist Exchange – Tandem 2016” | Eröffnung am 24. Februar 2017

Veröffentlicht Veröffentlicht in Archiv, Veranstaltungen, Ausstellungen, Ceramic Artist Exchange - Tandem, Ceramic Artist in Residence

Die neue Jahresausstellung des Künstlerhauses wird am 24. Februar 2017 um 18 Uhr eröffnet und zeigt Arbeiten von internationalen Künstlerinnen und Künstlern, die 2016 in Neumünster im Rahmen von “Ceramic Artist Exchange – Tandem” jeweils einen Monat lang zu Gast waren.

Mit Werken von: Katharina Kiebacher (Deutschland) | Ray Chen (USA) | Keiyona Constanze Stumpf (Deutschland) | Sadia Salim (Pakistan) | Ana Vujović (Serbien) | Susanne Ring (Deutschland) | Kristina Rutar (Slowenien) | Tana West (Großbritannien)

An diesem Abend werden auch die zehn neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten vorgestellt, die 2017 zu Gast sein werden, die von der Jury aus 116 Bewerbungen aus 37 Ländern ausgewählt wurden.

Die Ausstellung ist anschließend bis zum 7. März 2017 zu sehen.