Latest

Neue künstlerische Leitung im Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster

Katja Jaroschewski, neue künstlerische Leiterin des Künstlerhaus Stadttöpferei, Foto: Susanne Wittorf


Seit März 2021 hat die Künstlerin Katja Jaroschewski die künstlerische Leitung für das Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster übernommen und wird das Programm für die kommende Zeit des Artist in Residence Hauses gestalten.

Katja Jaroschewski tritt die Nachfolge von Danijela Pivašević-Tenner an, die zum Wintersemester 2020/21 nach elf Jahren in Neumünster die Keramikwerkstatt an der Universität der Bildenden Künste in Berlin gewechselt leitet. Pivašević-Tenner machte insbesondere das international anerkannte Förderprogramm ‘Ceramic Artist in Residence’ und ‘Ceramic Artist Exchange Tandem’ zum Markenzeichen des Künstlerhauses.

Die 1983 in Gotha geborene Katja Jaroschewski lebt und arbeitet seit 2011 als freie Künstlerin in Halle an der Saale, wo sie bis 2016 im freie Kunst im Fachbereich Plastik mit dem Schwerpunkt Keramik bei Prof. Martin Neubert an der Burg Giebichenstein studierte. Die Auseinandersetzung mit dem Medium Keramik ist für die Künstlerin eine bildhauerische. Sie arbeitet nicht im klassischen Sinne, indem sie etwas wegnimmt, sondern sie fügt im erweiterten Sinne die Dinge zusammen. Die Addition aus dem Spiel mit unterschiedlichen Materialien und eigenen Wahrnehmungsfragmenten lassen Objekte und Installationen entstehen, die sich oftmals vom Gegenständlichen zum Abstrakten und zurück bewegen. Dadurch öffnet sich ein unerschöpfliches Meer an Möglichkeiten. Reales und Fiktives verschwimmen miteinander und bieten verschiedene Assoziationsspielräume. Ich möchte den Betrachter einer Vielschichtigkeit gegenüber stellen, die in ihm sowohl Erinnerungen und Gefühle als auch Angenehmes und Befremdliches weckt.

Im Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster wird sie das °Ceramic Artist Exchange -Tandem fortsetzen, um mit dem Haus weiterhin einen Ort für künstlerischen Austausch, zum Experimentieren und Reflektieren zu schaffen. Katja Jaroschewski plant weitere Programmpunkte für dieses Jahr, die in der momentan schwierigen Situation der Pandemie umsetzbar sein werden.