Ceramic Artist Exchange – Artists In Residence

Veröffentlicht Veröffentlicht in Information

Der Ceramic Artist Exchange ist ein Aufenthaltsstipendium und erfolgt über vier Wochen, wobei ein Tandem (Nachwuchs- /+ etablierter Künstler) zusammengestellt wird. Dieses Tandem teilt sich über den gesamten Zeitraum hinweg die Atelier- und Wohnräume sowie Geräte (Öfen, Töpferscheibe etc.), welche ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Das Künstlerhaus Stadttöpferei ist tagsüber geöffnet. Die Künstlerinnen und Künstler sind in dieser Zeit anwesend und gewähren den Besuchern einen Einblick in ihren Schaffensprozess. Am Ende des Künstleraufenthaltes wird eine abschließende öffentliche Präsentation in Form einer Ausstellung oder Performance erwartet, in der die entstandenen Arbeiten und der Austausch zwischen den Künstlern im Vordergrund stehen. Zum Abschluss überlassen die Künstler dem Künstlerhaus eine repräsentative Arbeit und stellen diese für die Abschlussausstellung am Ende des Jahrgangs und die Sammlung der Stadttöpferei zur Verfügung.

The Ceramic Artist Exchange is a residency designed to accomodate emerging artists for 4 weeks free of charge and includes a well equipped ceramics studio, as well as a comfortable living space. The resident will be provided with basic materials and electric and gas kilns firings during the course of the residency. For the 4 weeks in Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster a tandem is put together (a young and an established artist). The studio space is open to the public during the day, artists are requested to be present and avaliable for visitors giving them an insight into their creative process and into the exchange of the tandem. At the end of the residency, a final public presentation in the form of a lecture, workshop, exhibition or performance focussing on the work produced at Stadttöpferei is expected.

Öffnungszeiten

Veröffentlicht Veröffentlicht in Information

Donnerstag: 14 – 17 Uhr

Freitag: 14 – 17 Uhr

Samstag: 10 – 14 Uhr

Das Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster ist an folgenden Tagen geschlossen:

29.7.-31.7.2021

02.09.-04.09.2021

09.09.-11.09.2021

16.09.-18.09.2021

Unterstützer

Veröffentlicht Veröffentlicht in Information

Träger der Einrichtung ist die Dr. Hans Hoch Stiftung. Seit 2007 beteiligt sich auch die Stiftung der Sparkasse Südholstein an der Förderung. Ab 2013 unterstützt auch die Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein und die Wobau das Programm “Ceramic Artist in Residence”. Das Kulturbüro der Stadt Neumünster ist für die künstlerische Entwicklung der Stadttöpferei zuständig. Die künstlerische Leiterin der Stadttöpferei ist seit 2021 Katja Jaroschewski.

Räumlichkeiten

Veröffentlicht Veröffentlicht in Information

Im Erdgeschoss befindet sich ein Ausstellungsraum sowie eine voll ausgestattete Werkstatt. Im ersten Stock ist die Stipendiatenwohnung untergebracht, in der jeweils ein etablierter Künstler und ein Nachwuchskünstler leben und arbeiten.

Entstehung

Veröffentlicht Veröffentlicht in Information

1981 verstarb der Neumünsteraner Geschäftsmann Dr. Hans Hoch. Den größten Teil seines Vermögens vertraute er seiner Heimatstadt Neumünster an. Testamentarisch verfügte er, dass sein Vermächtnis in eine nach ihm benannte Stiftung übergehen soll, deren Überschüsse im jährlichen Wechsel zur Förderung junger Künstlerinnen und Künstler sowie zur Unterstützung wirtschaftlich bedürftiger Personen, insbesondere in Einrichtungen der Altenhilfe und des Wohlfahrtswesens, zu verwenden sind. 1987 wurde in Zusammenarbeit mit Johannes Gebhardt, dem damaligen Leiter des Studiengangs Keramik an der Fachhochschule Kiel (heute Muthesius Kunsthochschule Kiel) schließlich die Stadttöpferei Neumünster ins Leben gerufen. Für das Wohn- und Arbeitsstipendium können sich seitdem Absolventen von Kunsthochschulen und Keramikfachschulen bewerben, deren Abschluss bei der Bewerbung nicht länger als drei Jahre zurückliegt.

Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster

Veröffentlicht Veröffentlicht in Information

Die Stadttöpferei Neumünster ist ein Künstlerhaus in Neumünster in Schleswig-Holstein, das seit 1987 Arbeits- und Aufenthaltsstipendien ausschließlich für herausragende Absolventen aus dem Bereich Künstlerische Keramik vergibt und in dieser Form einzigartig in Deutschland ist. Die Stipendiaten kommen aus dem In- und Ausland. Die Stadttöpferei ist im Fürsthof, einer kleinen Straße im historischen Stadtzentrum Neumünsters, gelegen. Erbaut wurde das Backsteingebäude um 1900.